Die Stadtelternvertretung Halle (Saale) ist als Gemeindeelternvertretung die Interessenvertretung der Eltern, deren Kinder in Kindertageseinrichtungen in Halle betreut werden. Hierzu zählen die Krippen, Kindergärten und Horte in kommunaler und freier Trägerschaft.

Die gesetzliche Grundlage für dieses Gremium bildet § 19 Abs. 5 des Kinderförderungsgesetz Sachsen-Anhalt  (KiFöG LSA):

Die Elternschaft oder die Elternsprecherinnen und Elternsprecher einer Tageseinrichtung wählen für die Dauer von zwei Jahren aus ihrer Mitte eine Vertreterin oder einen Vertreter für die Gemeindeelternvertretung, wenn in der Gemeinde mehrere Tageseinrichtungen bestehen. Die Gemeindeelternvertretung ist von der Gemeinde bei allen die Betreuung von Kindern betreffenden Fragen zu beteiligen. […]

Wir sind fachpolitisches Sprachrohr, Zuhörer, Mitredner und Einmischer im Interesse der Kinder und Eltern. Bei grundsätzlichen Fragen und Problemen über den Einrichtungsalltag hinaus suchen wir den Dialog mit den betreffenden Entscheidungsträgern, das Wohl unserer Kinder steht dabei immer an erster Stelle.

Der Vorstand der Stadtelternvertretung Halle (Saale) besteht derzeit aus 7 Mitgliedern der Stadtelternvertretung:

Daniel Bolze (Kita Fuchs und Elster)
Bettina Brose (Kita Ökolino)
Sascha Conrad (Kita Lindenblüte)
Thomas Hesse (Hort Abenteuerland / Kita Taubenhaus)
Yvonne Klimek (Kita Tabaluga)
Katrin Liebsch (Kita Weinberg)
Doreen Mathäus (Kita Freiimfelde)